Navigation Menu+

Klassischer runder Korb – weiß, Sa.25.7.-So.26.7.2020

Klassischer runder Korb aus weißer Weide

Kursleitung: Silke Seibt 

In der sogenannten Weißkorbflechterei wird mit geschälter Weide gearbeitet. Genauigkeit im Flechten lässt sich mit geschälter Weide sehr gut üben. Die Verarbeitung von geschälter Weide eröffnet viele neue Möglichkeiten. Vor allem auch die unkompliziert kurze Weichzeit macht eine Verarbeitung von geschälten Weiden ohne große Planung möglich. Das Material eignet sich besonders für Körbe, die eine glatte Oberfläche erfordern, da z. B. der Inhalt besonders empfindlich ist oder der Korb ein klassisches Aussehen haben soll. Die Grundtechniken aus der geschlagenen Arbeit wie Boden flechten, aufstaken, kimmen, schichten und Zuschlag legen, werden auch hier angewendet. Im Kurs werden die Grundtechniken gelehrt bzw. vertieft, Unterschiede in der Verarbeitung gegenüber der ungeschälten Weide herausgestellt und Grifflösungen gezeigt. Sie flechten einen runden Korb mit Fußkimme und können zwischen Grifflöchern, klassischen gedrehten Griffen und einem Henkel wählen. Es entsteht ein klassischer edler Korb mit vielen Verwandlungsmöglichkeiten und sehr hoher Haltbarkeit.

Lernschwerkpunkte für diesen Kurs:

– Arbeiten mit geschälter Weide – Grundtechniken lernen und üben – Formgebung – Griffe und Henkel flechten

Für fortgeschrittene TeilnehmerInnen und AnfängerInnen

Kosten: 220 Euro für 2Tage  zzgl. Material nach Verbrauch